Die nächsten Termine

Keine Termine

Aktuelles Fischerwetter

Weather data OK.
Vilsbiburg
14 °C

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Filter
  • Fischerfest 2013

    Laurenz Waldbauer und Willi Schneider sind die Fischerkönige 2013!

     

    Jugendfischerkoenig

    Laurenz Waldbauer mit seinem Königskarpfen von 3084 Gramm!

     

    Das Fischerfest 2013 war wieder ein voller Erfolg! Sogar das Wetter hatte ein Einsehen und wechselte pünktlich zum Fischerfestwochenende von schlecht und kalt auf sonnig und schön! Ab Freitag 16 Uhr liefen die Grills des Kreisfischereivereins auf Hochtouren. Der Andrang bei den Steckerlfischen konnte sehr gut bewältigt werdem, so daß nur kurze Wartezeiten notwendig waren. In der Stadthalle machte die Gruppe Pegasus kräftig Stimmung und das Taufkirchner Bier schmeckte vorzüglich!

    Am Samstag fischten dann die Jungfischer ihren Jugendfischerkönig aus. Insgesamt kamen 39 Mädels und Burschen aus 7 Vereinen zum Einschreiben in die Stadthalle. Um 16.30 Uhr stand dann auch der neue Jugendfischerkönig fest. Laurenz Waldbauer konnte einen Schuppenkarpfen von 3084 Gramm und 58cm Länge landen. Insgesamt brachte er 5416 Gramm zum Abwiegen, was ihm auch noch den Tagessieg des Hegefischens einbrachte. Der letztjährige Jugendfischerkönig Thomas Seidl konnte mit 4080 Gramm  den 2.Platz der Gesamtwertung für sich entscheiden. Insgesamt fingen die Jungfischer knapp 34 Kilogramm Fisch!

    Ergebnis Jugendfischen

    Am Abend sorgte die Band "Münchner Gschichtn" für eine brechend volle Halle! Bis in weit in die Nacht wurde gefeiert, ehe am Sonntag in der Früh das Einschreiben für die Senioren statt fand. Ab 5.30 Uhr fanden sich 225 Anglerinnen und Angler in der Stadthalle zum Einschreiben ein. Wie alle Jahre gab es für alle Teilnehmer eine kostenlose Gulaschsuppe. Gefischt wurde von 7.00 bis 12.00 Uhr von der Kegelbrücke bei Wolferding bis zur Lichtenburger Mühle. Dabei konnte Schneider Willi den größten Fisch fangen und wurde mit einem Karpfen von 3392 Gramm Fischerkönig 2013! Das Hegefischen konnte Nico Aumann aus Vilsbiburg mit einem Gesamtfanggewicht von 7465 Gramm gewinnen. Auf den Plätzen  folgten Kahner Robert aus Vohburg und Christian Erl aus Mühldorf mit dem identischen Fanggewicht von 6875 Gramm! Insgesamt waren 74 Angler erfolgreich. Beste Dame wurde auch dieses Jahr wieder Sabrina Eitelböss aus Vilsbiburg.

    Ergebnis Königsfischen

    FiFe 2013 033

    Willi Schneider mit seinem 3392 Gramm schweren Königskarpfen

     

    Am Sonntag gegen 20 Uhr fand das Fischerfest 2013 seinen Ausklang. Bis dahin unterhielt die Vilsbiburger Stimmungsmusi die Gäste in der Stadthalle.

     

    Impressionen:
    {gallery}stories/Fischerfest/2013/galerie{/gallery}.

  • Fischerfest 2013 Vorankündigung

     

    Tischreservierungen sind leider nicht möglich!

     

    100x Fischerfest A2 2013

  • Fischerfest 2013

    100x Fischerfest A2 2013

  • Uferreinigung2013

    Am letztem Samstag im März fand wieder die alljährliche Uferreinigung statt. Trotz winterlichem Wetter fanden sich 25 Mitglieder des Vereins an der Stadthalle in Vilsbiburg ein um die Vilsufer von Unrat zu reinigen. Auch in Gerzen und in Aham wurde das Vilsufer gesäubert. Gefunden wurde hauptsächlich Plastikmüll und Glasflaschen. Ausserdem wurde auch ein Fahrrad aus der Vils gezogen. Insgesamt konnte ein guter Hänger voll mit ca. 2m³ Abfall im Wertstoffhof abgegeben werden!

    IMAG0112

  • Uferreinigung 2013

    Aktion „Sauberes Vilsufer“ des Fischervereins

    Am Samstag, 30.03. findet die jährliche Uferreinigung statt.

     

    neu-1

    Letztes Jahr wurden etwa 1,5 Kubikmeter Müll von den Anglern aus der Vils gezogen.

     

    Am Samstag, 30.03. findet der zweite Arbeitsseinsatz des Kreisfischereivereins Vilsbiburg statt. Nachdem bereits im Februar bei heftigem Schneetreiben der Laichplatz an der Wackerbauermühle gesäubert und aufbereitet wurde, steht nun die alljährliche Uferreinigung an.

    Die Mitglieder des Fischervereins teilen sich in drei Gruppen auf: die Vilsbiburger Angler treffen sich um 9 Uhr an der Volksfesthalle, die Gerzener Angler treffen sich um 9 Uhr an der Schalkhamer Brücke und die Ahamer Fischerkameraden beginnen die Arbeit um 9 Uhr an der Raiffeisen-Lagerhalle. Notwendiges Werkzeug, wie Eimer, Rechen, Greifer und Müllsäcke sollten mitgebracht werden. Der gesammelte Müll wird dann zentral abgeholt und im Wertstoffhof entsorgt.

    Mit dieser Aktion soll der, bei Hochwasser angeschwemmte, Müll aus der Vils geholt und ordnungsgemäß entsorgt werden. Leider stellen die Helfer immer wieder fest, dass auch viel Abfall mutwillig in der Vils entsorgt wird. Jedes Jahr werden Fahrräder, Autoreifen und Haushaltsgegenstände gefunden. Ganz nebenbei werden unzählige Flaschen und Plastikmaterial, Kanister oder Schuhe aufgesammelt.

  • 114. Jahreshauptversammlung

    Am 02.02.2013 fand im Gashaus Köck in Gerzen die 114. Jahreshauptversammlung des KFV Vilsbiburg statt. Vor gut 300 Mitgliedern wurden die Geschäftsberichte des vergangenen Jahres vorgetragen und über diverse Neuerungen berichtet. Ausserdem standen Vorstandswahlen an. Der 2. Bürgermeister aus Gerzen, Georg Fischer leitete die Neuwahl. Nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit schieden die Vorstandsmitglieder Reinhold Eberl, Manfred Feldmeier und Alfred Attenberger aus ihren Ämtern aus. Sie wurden anschließend von der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt.

    Vorstand 1

    Die neugewählte Vorstandschaft: v.l. E.Reiter, P.Höckinger, G.Maier, M.Huber, G.Hiller, T.Liegl, M.Jarosch, T.Marstaller, M.Marstaller, J.Leierseder, W.Gruber, F.Forster, M.Ortlieb, KH.Hiller

     

    Die drei neuen Ehrenmitglieder :

    Ehrenmitglieder 1

    v.l.: 1.Vorstand M.Jarosch, Alfred Attenberger, Manfred Feldmeier und Reinhold Eberl

  • Niederbayrisches Königsfischen

    Am 15. September 2012 veranstaltet der Niederbayrische Fischereiverband seinen Fischereitag und das Niederbayrische Königsfischen in Vilsbiburg.  Der Fischereitag wird im Gasthaus Breitanacher in Seyboldsdorf abgehalten. Gefischt wird in der Strecke 1 des KFV Vilsbiburg, ab dem Wehr bei der Streunweinmühle bis zur Lichtenburger Mühle. Das Betriebsgelände der Fa. Balk ist für das Königsfischen gesperrt!  Parkmöglichkeiten sind an den gekennzeichneten Stellen vorhanden. Das Befahren der Wiesen ist nicht gestattet!

    Einschreiben für das Königsfischen ist an der Stadthalle in Vilsbiburg, ab 05.30 Uhr. Das Abwiegen findet im Gasthaus Breitenacher in Seyboldsdorf statt.

     

    Drucken

     


    Alle Vereinsmitglieder sind natürlich recht herzlich eingeladen!

     

     

  • Königsfischen 2012

    Horst Huber und Thomas Seidel sind die neuen Fischerkönige 2012

    P1030495

    Horst Huber löste Klaus Mayerthalter als Fischerkönig ab. Mit einer Brachse von 2600 Gramm konnte er die Königswürde erlangen. Thomas Seidel wurde bereits einen Tag vorher Jugendfischerkönig mit einem Karpfen von 4138 Gramm. Wie im vergangenem Jahr wurde Erich Aumann Gesamtsieger des Königsfischens. Mit einem Gesamtfanggewicht von 11100 Gramm konnte er sich in der Konkurenz durchsetzen. Auch Sabrina Eitelböss errang wie im Vorjahr der Titel der Besten Dame.

    Ergebnis Königsfischen 2012

    P1030438 P1030465

    Die zwei Fischerkönige, Thomas Seidel  und Horst Huber mit ihren Königsfischen

    Ergebnis Jugendkönigsfischen

    Â

    Für den Kreisfischereiverein war das Fischerfest 2012 wieder ein voller Erfolg. Nachdem im vergangenen Jahr die Fischbraterei an ihre Kapazitätsgrenze gestoßen war, entschloss sich der Verein einen weiteren Grill zu bauen, und die Fischbraterei um 16 qm zu erweitern. Die Maßnahmen haben sich ausgezahlt. So konnten die Wartezeiten bei den Steckerlfischen zwar nicht beseitigt weren, aber jedoch erheblich verkürzt werden.

    P1030450P1030451

    Am Samstag war die Halle brechend voll und die Band Pegasus brachte richtig Stimmung in die Halle!

    P1030457

  • Fischerfest 2012

    FiFe_Plakat_2012

    Richtlinien für das Hegefischen am 06.05.2012

    Für dieses Jahr ist die gesamte Gewässerstrecke 1 des KFV Vilsbiburg inklusive der Privatgewässer Balk und Zehetmeier für das Königsfischen freigegeben!


    gewaesserkarte_fife12
  • Uferreinigung 2012

    Aham12

    Der Kreisfischereiverein Vilsbiburg hat an den vergangenen Wochenenden wieder die Ufer der Vils gereinigt. Gesammelt wurde der Unrat, der  im vergangenen Jahr an der Vils angeschwemmt wurde. Neben Autoreifen, alten Stühlen,   Plastikfolien wurden alle Varianten von Flaschen gefunden. Auffällig war jedoch, daß nicht mehr ganz so viel Abfall rumliegt, wie in den vergangenen Jahren.  Hoffendlichlich entwickelt sich die Umwelteinstellung der Menschen in den kommenden Jahren noch weiter!

    Auf dem Foto die Ahamer Sammlertruppe

  • Uferreinigung 2012

    Uferreinigung2011_001

    Am Samstag, 31.03. findet der zweite Arbeitsseinsatz des Kreisfischereivereins Vilsbiburg statt. Nachdem bereits im Februar, kurz nach der Eisschmelze, der Laichplatz an der Wackerbauermühle gesäubert und aufbereitet wurde, steht nun die alljährliche Uferreinigung an.

    Die Mitglieder des Fischervereins teilen sich in drei Gruppen auf: die Vilsbiburger Angler treffen sich um 9 Uhr an der Volksfesthalle, die Gerzener Angler treffen sich um 9 Uhr an der Schalkhamer Brücke und die Ahamer Fischerkameraden beginnen die Arbeit um 9 Uhr an der Raiffeisen-Lagerhalle.

    Notwendiges Werkzeug, wie Eimer, Rechen, Greifer und Müllsäcke sollten mitgebracht werden. Der gesammelte Müll wird dann zentral abgeholt und im Wertstoffhof entsorgt.

    Mit dieser Aktion soll der, bei Hochwasser angeschwemmte, Müll aus der Vils geholt und ordnungsgemäß entsorgt werden. Leider stellen die Helfer immer wieder fest, dass auch viel Abfall mutwillig in der Vils entsorgt wird. Jedes Jahr werden  Fahrräder, Autoreifen und Haushaltsgegenstände gefunden. Ganze Siloplanen wurden ebenfalls schon aus dem Wasser gezogen. Ganz nebenbei werden unzählige Flaschen und Plastikmaterial, Kanister oder Schuhe aufgesammelt.

    Mit der Uferreinigung beteiligen sich die Petrijünger aus Aham, Gerzen und Vilsbiburg am Landkreis-„Ramma damma“ und leisten so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und zur Verschönerung der Vilslandschaft.

    Die Vorstandschaft hofft auf zahlerische Teilnahme, gerne sind auch die Nachwuchsangler gesehen. Jeder Fischer wünscht sich einen sauberen Angelplatz, das sollte Motivation genug sein sich an der Gewässerpflege zu beteiligen. Als Dank ist eine Brotzeit für jeden Teilnehmer selbstverständlich.

  • Eisstockschießen 2012

    Eisstockschieen12

    Â

    Nachdem im Februar nun doch der Winter noch kam, trafen sich die Vilsbiburger Fischer zum Vergleichskampf mit den Ahamer Fischern zum Eisstockschießen. Am 5.Februar fanden sich in Aham um 10 Uhr Vormittags 40 Mitglieder ein um ein Schweinsbradl auszuspielen. Nach einem hart umkämpften ersten Spiel, mussten sich die Vilsbiburger Fischer leztendlich doch klar mit 3:0 geschlagen geben. Der Schweinsbraten und eine Maß Bier ging verdient an die Ahamer.

    Da das Wetter mitspielte und das Eis hielt, verabredete man sich eine Woche später zum Rückspiel in Vilsbiburg. Gespielt wurde auf der Vils, direkt vorm Rathaus. Gespielt wurde 22 gegen 22. Im ersten Spiel konnten die Ahamer einen perfekten Stock von Romeo Stupar nicht abtun und lagen gleich mit 0:1 hinten. Sie zeigten fortan ihre Klasse und konnten sehr schnell ausgleichen. Im entscheiden dritten Satz hatten dann jedoch die Vilsbiburger wieder die Nase vorne und gewannen das Rückspiel verdient mit 2:1.

    Anschließend traf man sich im Gasthaus Sterr in Trauterfing auf ein Kartoffelbradl und ließ den wunderbaren Tag noch ausklingen!

  • Ergebnis Abfischen 2011

    Dunkle Wolken – wenig Fische. Das kalte, stürmische und regnerische Wetter machte den Anglern beim Abfischen in Aham am vergangenen Samstag keine Freude. Tiefgeduckt unter den Regenschirmen und dick eingepackt im Thermoanzug gingen 94 Petrijünger ihrem Hegeauftrag nach. Manch einer packte schon nach dem ersten Regenschauer zusammen, aber nur wer bis zum Schluss aushielt war erfolgreich.

    Das Abfischen ist die letzte größere Veranstaltung des Kreisfischereivereins Vilsbiburg im Jahr und dient der Reduzierung des übergroßen Bestandes an Weißfischen. Daher sind Hecht, Zander und auch die seltene Nase gesperrt und dürfen nicht gefangen werden.

    Trotz es schlechten Wetters kamen Angler aus 14 Vereinen, 30 Teilnehmer waren erfolgreich und konnten 53 Kilogramm Weißfische fangen. Mit 7,5 Kilogramm fing Michael Schmidl aus Aham die meisten Fische, gefolgt von Robert Kahner aus Vohburg mit 5,9 kg und Christian Erl aus Mühldorf mit 5,7 kg. Brachsen und große Aitel waren ihre Hauptbeute. Auch die Vorstandmitglieder des Fischervereins fingen gut: Reinhold Eberl, Josef Köck, Paul Höckinger, Florian Forster und Johann Leierseder waren unter den zehn erfolgreichsten Fischern.

    Abfischen2011Abfischen2011_2


    Hier die weiteren Ergebnisse

  • Spendenübergabe

    Der KFV Vilsbiburg spendete die Einnahmen aus dem Erlös des Kuchenverkaufs vom Fischerfest 2011 an den Förderverein für Wachkomapatienten Gangkofen.

    Der 1.Vorstand, Martin Jarosch und der 1. Kassier, Erwin Reiter des KFV Vilsbiburg trafen sich mit dem Vorstand des Fördervereins für Wachkomapatienten zur Spendenübergabe.

    Spendenübergabe11

    Robert Huber, der Vorstand des Fördervereins (mitte) konnte sich über eine Spende von 500 Euro freuen!

  • Jugendzeltlager2011

  • Fischerfest 2011

    Klaus Maierthaler und Stefan Baumgartner sind die neuen Fischerkönige

    Fife2011_039

    v.l.: E.Aumann, H.Haider, S. Hofbauer, S. Eitelböss, K.Maierthaler, M.Jarosch, J.Steinbrecher

    Â

    Das Fischerfest 2011 fand bei herrlichem Wetter vom 6.-8.Mai statt. Jugendfischerkönig wurde Stefan Baumgartner mit einem Karpfen von 1378g und Fischerkönig bei den Herren wurde Klaus Maierthaler mit einem Karpfen von 3674g.

    Am Samstag fanden sich 42 Junganlerrinnen und Jungangler zum Jugendkönigsfischen 2011 ein. Der Verein freute sich über die Teilnahme von Jungfischern aus 5 auswärtigen Vereinen. Insgesamt konnten 14 Jungs und Mädels mindestens einen Fisch fangen. Das größte Fanggewicht brachte Daniel Rott mit 6045g zur Waage. Stefan Baumgartner konnte dafür den größten Fisch des Tages landen und wurde damit Fischerkönig.

    Die weiteren Plazierungen

    Fife2011_028Fife2011_029

    Foto links: Stefan Baumgartner mit seinem Königkarpfen

    Foto rechts: Die zweitplazierte des Jugendkönigsfischens, Sonja Hofbauer, Jungfischerkönig Stefan Baumgartner, Daniel Rott, Sieger des Jugendkönigsfischen und 1.Vorsitzender Martin Jarosch

    Â

    Am Sonntag konnte Aumann Erich den Tagessieg erlangen. Er fing 8040g Fische und verwies damit Richard Schachtner und Winkler Theo aus Mühldorf auf die Plätze. Klaus Maierthaler wurde mit seinem Königskarpfen Gesamt Achter. Insgesamt nahmen 223 Anglerinnen und Angler aus 24 Verein teil. Sie konnten 110kg Fisch fangen. Den Damenpreis konnte sich Sabrina Eitelböss sichern.

    Die weiteren Plazierungen:

    Fife2011_031

    Â

    Martin Jarosch verabschiedete zwei langjährige, verdiente Mitglieder vom "aktiven Fischerfest". Karl Schneider und Helmut Gruber beendeten damit ihre fast 40-jährige Tätigkeit beim Fischerfest. Während Karl Schneider über die Jahre für die Gewürzmischung der Steckerlfische zuständig war, grillte Helmut Gruber fast ausschließlich Makrelen.

    Fife2011_036

  • Fife11_Vorschau

    plakat2011-2

    Â

    KFV Vilsbiburg sucht neuen Fischerkönig

    In der Woche vor dem Fischerfest sieht man ungewöhnlich viele Petrijünger an der Vils. Wo stehen die Fische, was ist der beste Platz und auf welchen Köder beißen die Fische? Wenn dann am Sonntag um die Königswürde gefischt wird zeigt sich, ob diese Vorbereitungen erfolgreich waren.

    Das Königsfischen beginnt mit dem Einschreiben ab 5.30 Uhr in der Stadthalle. Alfred Attenberger wird eine Gulaschsuppe kochen, die kostenlos verteilt wird.

    Ab 7 Uhr wird an der Großen Vils von der Lichtenburger Mühle bis zur Kegelbrücke bei Wolferding gefischt. Der Vorstand bittet die Wiesen nicht zu befahren und die Autos nur auf den Zufahrtswegen und am Straßenrand zu parken. Das Privatwasser in Gaindorf ist gesperrt.

    Um 12 Uhr findet dann vor der Stadthalle das Abwiegen des Fanges statt. Dann zeigt sich, wer die meisten Flossenträger überlisten konnte und ob ein größerer Fisch wie im letzten Jahr gefangen wurde. Das war ein Karpfen von mehr als 6 Pfund, der Jürgen Steinbrecher an den Haken ging. Vermutlich werden die Spezialisten unter den Stippfischern wieder eine Menge Weißfische aus dem Wasser ziehen. Aber das ist ja Sinn und Zweck des Königsfischen, das hauptsächlich als Hegefischen dient. Zur Verwertung der gefangenen Fische werden sie kostenlos an interessierte Mitbürger abgegeben.

    Nichtfischer können sich ab 10 Uhr zum Frühschoppen treffen, ab 11 Uhr Steckerlfische, gebackene Fischfilets oder Rottmeier-Spezialitäten essen. Zum Mitnehmen kann man sich die Steckerfische auch einpacken lassen.

    Die Preisverteilung und Krönung der Fischerkönige findet gegen 15 Uhr statt. Auf  die Gewinner warten wieder großzügige Sachpresie. Die Vilsbiburer Stimmungsband sorgt für die musikalische Umrahmung, bis das Fischerfest am Abend ausklingt.


  • Uferreinigung 2011

    Uferreinigung2011_001

    Am Samstag, den 26. März 2011 fand wieder die alljährliche Ufersammlung des KFV Vilsbiburg statt. Erfreulich war dieses Jahr die rege Teilnahme. In Vilsbiburg beteiligten sich 40 Vereinsmitglieder. Es wurden die Ufer von der Niedermühle bis nach Lichtenburg und auch die Kleine Vils bei Lichtenhaag vom Wohlstandsmüll unserer Gesellschaft gereinigt. Neben Autoreifen und diversen Flaschen und Büchsen wurden hauptsächlich Plastikfolien und sonstiger Unrat gesammelt. Der Gesammelte Müll wurde anschließend im Wertstoffhof in Mühlen entsorgt.
  • Jahreshauptversammlung 2011

    112. Generalversammlung des KFV Vilsbiburg

    Vorstandschaft11

    v.l.W.Gruber, M.Feldmeier, J.Köck, T.Marstaller,E.Reiter, R.Eberl, M.Jarosch, M.Huber, P.Höckinger, G.Hiller, J.Leierseder, F.Forster, G.Pichlmeier, KH.Hiller, G.Maier, A.Attenberber

    Am 29.01.2011 fand die 112. Generalversammlung des Kreisfischereivereins Vilsbiburg e.V. im Gasthof Köck in Gerzen statt. Es fanden sich ca. 300 Mitglieder ein. Auf der Tagesordnung standen unter Anderem Neuwahlen. Die neue Vorstandschaft des KFV Vilsbiburg setzt sich wie folgt zusammen:

    1. Vorstand: Martin Jarosch

    2. Vorstand: Manfred Feldmeier

    1. Schriftführer: Paul Höckinger

    2. Schriftführer: Martin Huber

    1. Kassier: Erwin Reiter

    2. Kassier: Günter Maier

    1. Gewässerwart: Reinhold Eberl

    2. Gewässerwart: Josef Köck

    3. Gewässerwart und Zeugwart: Günter Hiller

    Sportwart: Florian Forster

    Jugendwart: Thomas Liegl

    Teichwart: Alfred Attenberger

    Beisitzer und Pressewart: Karl Heinz Hiller

    Beisitzer und 2.Jugendwart: Walter Gruber

    Beisitzer und Seewart: Günter Pichlmeier

    Beisitzer: Johann Leierseder

    Beisitzer: Thomas Marstaller

    Â

    Die Versammlung ernannte mit Karl Schneider und Karl Franz zwei engagierte Mitglieder zu Ehrenmitgliedern

    JHV_2011_01

    Die Goldene Ehrennadel des niederbayrischen Fischereiverbandes erhielten für 50 Jahre Mitgliedschaft:

    Seidel Emil sen.
    Eberl Lorenz sen.
    Hans Loher sen.
    Franz Birnkammer
    Hans Aumann sen.

    Für Besondere Verdienste und 30 Jahre Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder ausgezeichnet:

    Norbert Gerstmann
    Erwin Reiter
    Anton Riemer
    Johann Steiniger
    Martin Huber
    Heiner Schropp

    Sie erhielten die silberne Ehrennadel des niederbayrischen Fischereiverbandes.

  • Spendenübergabe

    Fischerfest für die KlinikClowns

    Â

    Klinikclown

    Â

    Jeden Donnerstag freuen sich die kleinen Patienten im Landshuter Kinderkrankenhaus St. Marien über eine ungewöhnliche „Visite“: Die KlinikClowns „Dr. Rosa Socke“ und „Dr. Pipo“ gehen von Zimmer zu Zimmer und bringen bunte Farbe in den Krankenhausalltag. Einfühlsam und einfallsreich improvisieren sie für jedes einzelne Kind, damit es im Spiel von den Belastungen seines Klinikaufenthalts, von Schmerzen, Angst und Heimweh abgelenkt wird und neue Kräfte schöpfen kann. Die lustigen Clownsvisiten fördern die psychische Stabilisierung der kranken Kinder und können so auch Heilungsprozesse positiv beeinflussen.

    Â

    KlinikClowns e.V. muss die Clownsbesuche durch Spenden finanzieren und freut sich über neue Unterstützung: Der Kreisfischereiverein Vilsbiburg stellte das diesjährige Fischerfest in den Dienst der guten Sache und verkaufte Kaffee und Kuchen zugunsten der beliebten „Clownsvisiten“.

    Vergangenen Donnerstag überreichten die beiden Kassiere des Fischereivereins Erwin Reiter und Günter Maier den KlinikClowns „Dr. Pipo“ und „Dr. Rosa Socke“ den Erlös von 500.- Euro im Landshuter Kinderkrankenhaus. Die Clowns bedankten sich herzlich und konnten die großzügigen Spender gleich vor Ort von der Wirksamkeit ihrer „Lachtherapie“ überzeugen.

    Â

    Weitere Unterstützung ist bei KlinikClowns e.V. stets willkommen: Spendenkonto 45 900, BLZ 701 696 14, Freisinger Bank eG. Infos erhält man unter www.klinikclowns.de oder Tel. 08161-41805.

  • Fischerfest 2010


    Jürgen Steinbrecher und Sebastian Hofbauer sind die neuen Fischerkönige
    Am Sonntag, um 13.00 Uhr stand der Fischerkönig 2010 fest. Jürgen Steinbrecher konnte mit einem Karpfen von 3048 Gramm den Titel des Fischerkönigs erlangen. Insgesamt beteiligten sich 185 Anglerinnen und Angler aus 24 Vereinen am Königsfischen 2010. Erfolgreich waren 70 und konnten 128kg Fisch fangen. Beste Dame wurde Gisela Eberl mit einem Gesamtgewicht von 3558 Gramm. Sieger des Königsfischens wurde zum wiederholten Male Christian Zeitner aus Landshut. Mit 7195 Gramm konnte er die Konkurrenz hinter sich lassen. Zweitplazierter wurde Alois Pocker aus Mühldorf mit einem Gesamtgewicht von 6920 Gramm, gefolgt von Aumann Erich aus Vilsbiburg (6015 Gramm). ERGEBNIS
    2010_Steinbrecher_Juergen
    Bereits am Samstag konnte Sebastian Hofbauer in seinem letzten Jahr als Jungfischer, mit einer Brachse von 916 Gramm den Titel des Jungfischerkönigs erlangen. Neben dem größten Fisch fing er auch noch die Meisten. Von den insgesamt 37 Teilnehmern konnte er mit  4786 Gramm das beste Ergebnis erzielen. ERGEBNIS
    2010_Hofbauer_Sebastian
    Das Fischerfest 2010 konnte sich wieder in die Kategorie "Rekordverdächtig" einreihen. Pünktlich zum Start am Freitag wurde das Wetter besser und es hörte auf zu Regnen.  Ab 17.00 Uhr waren alle Grills angeheizt und es roch in ganz Vilsbiburg wieder nach Steckerlfisch. Durch einige organisatorische Maßnahmen und durch einen zusätzlichen Grill konnte die Schlange in Grenzen gehalten werden, so daß jeder seinen Steckerlfisch zügig bekam. Einige waren durchaus verwundert, daß sie nicht anstehen mussten! In der Halle heizten die "Stoned Marmelades" kräftig ein und sorgten für eine gute Stimmung. Wer zu späterer Stunde in Bar wollte, musste sich sehr schmal machen, um an den Tresen zu gelangen.
    Nach dem erfolgreichen Start am Freitag, zogen die Vilsbiburger am Samstag sehr zahlreich in die Stadthalle. Jetzt konnte der Ansturm auf die Steckerlfische nicht mehr bewältigt werden und die Schlange hatte wieder ihre gewohnte Länge. In der Halle hatten sich bereits die "Münchner Gschichten" eingefunden und sorgten mit fröhlicher Stimmungsmusik für beste Unterhaltung. Gegen 22.30 Uhr kam es dann zum Höhepunkt, als die Roten Raben als frisch gebackener deuscher Volleyball Meister, in die Halle einzogen. Mit Pauken und Trompeten zogen Sie von der Vilstalhalle in die Stadthalle. Begleitet von einem gigantischen Feuerwerk sorgten Sie für beste Partystimmung und gute Laune.
    Der Sonntag verlief wieder etwas ruhiger. Die "Vilsbiburger Stimmungsmusi" spielten altbekannte Volksfesthits und sorgten für die richtige Volksfeststimmung. Als Dankeschön an alle Mütter spendete der Kreisfischereiverein Vilsbiburg 200 Blumengeschenke zum Muttertag. Erstmals wurden die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf einem gemeinnützigen Zweck zugeführt. Alle Erlöse aus dem Kuchenverkauf wurden dem "Klinik Clown" des Kinderkrankenhauses Landshut gespendet.
    Nach der Siegerehrung und der Krönung der Fischerkönige fand das Fest gegen 20.00 Uhr seinen Ausklang.
    Der Kreisfischereiverein Vilsbiburg bedankt sich bei allen Gästen für Ihr Kommen und für Ihre Geduld beim Warten auf einen Steckerlfisch und freut sich schon heute wieder auf das Fischerfest 2011!

    Â

    Impressionen

    Â

    Bild0120Bild0121
    Bild0122CIMG3837
    Bild0126CIMG3806
    CIMG3820CIMG3827
    CIMG3830CIMG3846
    CIMG3849DSC00319
    CIMG3838
  • Jahreshauptversammlung 2010

    Am Samstag, den 30. Januar 2010 fand die 111. Generalversammlung im Gasthaus Köck in Gerzen statt.

    Neben dem 1.Bürgermeister aus Gerzen, Herrn Manfred Kaschel, und dem 3. Bürgermeister aus Vilsbiburg, Herr Lehner, konnte der 1.Vorsitzende Martin Jarosch auch Herrn Jörg Kuhn, den Geschäftsführer des Niederbayrischen Fischereiverbandes begrüßen. Nach der Begrüßung erfolgten der Bericht des 1.Vorstandes. Das Jahr 2009 war für den Fischereiverein ein sehr erfolgreiches Jahr. Neben einigen Arbeitseinsätzen war das Fischerfest eines der Höhepunkte im Jahr 2009. Der Vorstand bedankte sich bei den über 100 Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Danach folgten die Spartenerichte.

    Auf Antrag des 1.Vorsitzenden, wurde Herr Fischer Josef aus Gerzen für seine 20-Jährige Fuktion als 2.Schriftführer von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt.


    Â

    JH10_1

    Martin Jarosch und Wenzel Spannbauer, der mit der Golden Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

    Â

    Es folgten noch weitere Ehrungen.

    Für 50-Jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

    Spannbauer Wenzel, Hubert Kirchmann, Hasslbauer Helmut, Kurz Walter und Langer Heinrich.

    Für Besondere Verdienste wurden :

    Helmut Gruber und Nodes Franz mit der Silberen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet.

    Â

    Es folgten die Ehrungen für 30-jährige und für 20-jährige Mitgliedschaft.

    Â

    Im Anschluß an die Versammlung wurden die Jahreskarten für das Fangjahr 2010 ausgegeben.

    Â

  • Abfischen 2009

    Ludwig Lechner gewinnt erneut das Abfischen!

    Â

    Am Samstag, den 10.10.2009 fand das alljährliche Abfischen des KFV Vilsbiburg statt. Dieses Jahr wurde wieder in der Gewässerstrecke 1 bei Trauterfing, von der Niedermühle bis Gaindorf gefischt. Bei herbstlichen angenehmen 16° fanden sich 102 Angler und Anglerinnen aus 17 Vereinen zum Einschreiben im Gasthaus Steer in Trauterfing ein. Gefischt wurde von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der Gewitterregen gegen 16.00 Uhr konnte an der Beißlaune der Fische nichts mehr ändern und es wurden insgesamt 82.645 Gramm Fisch gefangen.

    Mit einem Gesamtfanggewicht von 14.110 Gramm konnte sich Lechner Ludwig aus Vilsbiurg gegen Martin Jarosch (9.545 Gramm) und Thomas Liegl (6090 Gramm) erneut durchsetzen. Ludwig Lechner konnte das Abfischen bereits zum 5.Mal gewinnen!

    Gegen 18.00 Uhr fand letztendlich die Siegerehrung statt.

    Â

    Plazierungen

    Â

    Jarosch MartinR0018097

    Â

    Â

    Â


    Â

    Vorankündigung:

    Das Vilsbiburger Abfischen findet heuer am 10. Oktober 2009 in Trauterfing statt. Einschreiben ist ab 12.00 Uhr im Gasthaus Steer in Trauterfing. Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr von der oberen Gewässergrenze bei der Niedermühle bis zum Sägewerk Unterholzner in Gaindorf. Der Kanal darf auch befischt werden. Gefischt wird mit einer Handangel auf Friedfische. Gewertet werden alle Fische, die das gesetzliche Schonmaß erreicht haben. Für Fische ohne Schonmaß gelten 25cm. Es werden nur Friedfische gewertet. Abgewogen wird ab 17.00 Uhr beim Gausthaus Steer in Trauterfing. Ab ca. 18.00 Uhr findet die Ehrung statt. Alle Fänger erhalten eine Ehrengabe.

    Das Startgeld beträgt für Gastfischer 10,- Euro, Mitglieder des KFV Vilsbiburg müssen kein Startgeld bezahlen.

    Â

    Drucken

    Â

  • Abfischen 2012

    80 Teilnehmer konnte Martin Jarosch, Vorsitzender der Fischervereins, beim traditionellen Abfischen in Trauterfing begrüßen. Angler aus 19 Vereinen, unter anderem aus Geiselhöring, Straubing, Dingolfing und Velden, nutzten das schöne Wetter am vergangenen Samstag. Dieses letzte Vereinsfischen im Jahr dient der Hege und der Reduzierung des Überbestandes an Weißfischen. 23 Petrijünger waren erfolgreich und konnten Fische von 160 Gramm (Paul Höckinger) bis 5400 Gramm (Cristian Ehrl) zum Abwiegen bringen, insgesamt wurden 45 kg Fische gefangen. Dabei war auffällig, „dass heuer relativ viele schöne Karpfen mit 6 bis 10 Pfund und eine große Barbe gefangen wurden“, so Jarosch, der größte Karpfen wog immerhin 5300 Gramm und wurde von Günter Hiller im Gaindorfer Wasser gefangen. Die weiteren Platzierungen: 4.Jarosch Martin 3600g, 5.Hiller Karlheinz 3400g, 6.Rebmann Klaus sen, 7.Irmer Michael (Geiselhöring), 8.Anger Franz (Mühldorf), 9.Meinl Herbert, 10.Eckinger Tobias.

     

    Siegerfoto

    Fischer-Vorstand Martin Jarosch mit den erfolgreichsten Anglern v.l.: Günter Hiller (2.), Christian Ehrl aus Mühldorf (1.), und Klaus Rebmann (3.)

     

    Ergebnis Abfischen

     

     

    Vorankündigung:

    Das Vilsbiburger Abfischen findet heuer am 13. Oktober 2012 in Trauterfing statt. Einschreiben ist ab 12.00 Uhr im Gasthaus Steer in Trauterfing. Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr von der oberen Gewässergrenze bei der Niedermühle bis zum Sägewerk Unterholzner in Gaindorf. Der Kanal darf auch befischt werden. Gefischt wird mit einer Handangel auf Friedfische. Gewertet werden alle Fische, die das gesetzliche Schonmaß erreicht haben. Für Fische ohne Schonmaß gelten 25cm. Es werden nur Friedfische gewertet. Abgewogen wird ab 17.00 Uhr beim Gausthaus Steer in Trauterfing. Ab ca. 18.00 Uhr findet die Ehrung statt.

    Das Startgeld beträgt für Gastfischer 10,- Euro, Mitglieder des KFV Vilsbiburg müssen kein Startgeld bezahlen.

     

    Drucken

     

  • Ferienprogramm 2009

    Auch dieses Jahr beteiligte sich der KFV Vilsbiburg wieder am Ferienprogramm der Stadt Vilsbiburg. Die Veranstalltung war wie jedes Jahr sofort belegt. 20 Jungen und Mädchen fanden sich am 04. August 2009 bei der Vilsbrücke der LA13 ein, wo schon einige Vereinsmitglieder auf sie warteten. Geangelt wurde von 14 bis 17 Uhr.

    DerTemperatursturz von 30 auf 18 Grad hatte nicht gerade die Beißlust der Fische erhöht. Somit konnten "nur" einige Rotaugen, Lauben und Barsche gefangen werden. Nichts desto Trotz wurden auch noch einige kleine Brachsen und eine Schleie gefangen.

    Daß die Fische nicht richtig beißen wollten verdarb den Kindern aber nicht die Laune und der Nachmittag war für sie ein tolles Erlebnis.

    Im Anschluß an das Fischen wurden noch Steckerfische gegrillt und von den Kindern verzehrt. Gegen 18.00 Uhr fand die Veranstalltung ihren Abschluß und die Kinder wurden wieder von ihren Eltern agbehohlt.

    Bild0039

    Â

    Â

    Bild0042

    Bild0038

    Â

    Â

    Â

    Â

    Bild0045

    Bild0044

  • Fischerfest 2009_2



    Bestes Fangergebnis in der Vereinsgeschichte!

    Das Fischerfest 2009 war für den Kreisfischereiverein Vilsbiburg ein voller Erfolg. Gekrönt wurde das Fest mit dem besten Fangergebnis in der 162-jährigen Vereinsgeschichte. Am Wochenende konnten 185 Erwachsene und 35 Jungangler insgesamt 247,5 kg Fische fangen. Das bisherige Rekordergebnis von 233kg aus dem Jahr 1979 konnte somit übertroffen werden. (Fangstatistik)
    Fischerkönig wurde Karl Schaffer mit einem Karpfen von 4248g!
    Kroenung09
    v.l. Hans Sarcher (2.Bürgermeister), Helga Gruber (Beste Dame), M.Grebhardt (Fischerkönig 2008), K.Schaffer (Fischerkönig 2009), J.Maier (Jugendfischerkönig 2009), Heiner Georg (Sieger des Hegefischens), Lukas Maier (Jugendfischerkönig 2008), Martin Jarosch (1.Vorstand)

  • Jugendfischerkönig 2009

    Johan Maier ist neuer Jugendfischerkönig!

    Â

    2009_Maier_Johann

    Â

    Am vergangenem Samstag konnte sich Johann Maier aus Aham mit einem Karpfen von 2682 Gramm den Titel des Jugendfischerkönigs sichern!

  • Fischerfest 2009

    Plakat2009_A2
    Frühlings- und Fischerfest 2009

    Vom 01.-03. Mai 2009 findet wieder unser alljährliches Fischerfest in der Stadthalle Vilsbiburg statt. Am Freitag, den 01.Mai, ab 17.00 Uhr läuft die Fischbraterrei wieder auf vollen Touren und es können die weit über die Landkreisgrenzen bekannten Steckerlfische erworben werden. Ab 19.00 Uhr beginnt der Festbetrieb mit der Show und Stimmungsband "Stoned Marmalades".

    Der Kreisfischereiverein weist aus gegebenen Anlass darauf hin, daß der Zutritt zum Barbereich für Jugendliche unter 18 Jahren nicht erlaubt ist. Im Barbereich werden Alterskontrollen durchgeführt.

    Â

    Jugendendschutzgesetz

    Â

    Am Samstag findet dann ab 12.00 Uhr das Einschreiben in der Stadthalle zum Jugendkönigsfischen statt. Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der ausgewiesenen Gewässerstrecke von der Streunweinmühle bis zur Kindelmühle, unterhalb vom Wackerbauer (siehe Gewässerkarte). Titelverteidiger ist Lukas Maier, der im vergangenen Jahr einen Karpfen mit knapp 10 Pfund fangen konnte.

    Am Abend begleitet die "Vilsbiburger Stimmungsband" den Festbetrieb.

    Â

    Für Michael Grebhardt heißt es dann am Sonntag, den 03.Mai, den größten Fisch zu fangen, damit er seinen Königstitel aus dem letzten Jahr behalten kann. Hier findet ab 05.30 Uhr das Einschreiben in der Stadthalle statt.

    Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder für alle Teilnehmer des Königsfischen eine Gulaschsuppe. Beginn des Hegefischens ist 07.00 Uhr und dauert bis 12.00 Uhr (siehe Richtlinien).

    Gefischt wird von der Kegelbrücke bei Woferding bis zur Lichtenburger Mühle. Ausgenommen sind ca. 400m bei Gaindorf (siehe Gewässerkarte). Zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr wird an der Stadthalle abgewogen. Die Preisverleihung und die Ehrung der Fischerkönige findet dann ab 15.00 Uhr statt. Alle Teilnehmer, die einen Fisch fangen, der in die Wertung kommt, erhalten einen Preis!

    Gegen 19.00 Uhr findet das Fischerfest 2009 seinen Ausklang.

    Â


    Â

  • Fischerfest_2010

    FiFe2010 A2
    Frühlings- und Fischerfest 2010

    Vom 07.-09. Mai 2010 findet wieder unser alljährliches Fischerfest in der Stadthalle Vilsbiburg statt. Am Freitag, den 07.Mai, ab 17.00 Uhr  läuft die Fischbraterrei wieder auf vollen Touren und es können die weit über die Landkreisgrenzen bekannten Steckerlfische erworben werden. Ab 19.00 Uhr beginnt der Festbetrieb mit der Show und Stimmungsband "Stoned Marmalades".

    Der Kreisfischereiverein weist aus gegebenen Anlass darauf hin, daß der Zutritt zum Barbereich für Jugendliche unter 18 Jahren nicht erlaubt ist. Im Barbereich werden Alterskontrollen durchgeführt.

    Â

    Jugendendschutzgesetz

    Â

    Am Samstag findet dann ab 11.00 Uhr das Einschreiben  in der Stadthalle zum Jugendkönigsfischen statt. Gefischt wird von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der ausgewiesenen Gewässerstrecke von der Streunweinmühle bis zur Kindelmühle, unterhalb vom Wackerbauer (siehe Gewässerkarte). Titelverteidiger ist Johann Maier, der im vergangenen Jahr einen Karpfen  fangen konnte.

    Am Abend spielen die "Münchner Gschichten"

    Â

    Für Karl Schaffer heißt es dann am Sonntag, den 09.Mai, den größten Fisch zu fangen, damit er seinen Königstitel aus dem letzten Jahr behalten kann.  Hier findet ab 05.30 Uhr das Einschreiben in der Stadthalle statt.

    Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder für alle Teilnehmer des Königsfischen eine Gulaschsuppe. Beginn des Hegefischens ist 07.00 Uhr und dauert bis 12.00 Uhr (siehe Richtlinien).

    Gefischt wird von der Kegelbrücke bei Woferding bis zur Lichtenburger Mühle. Ausgenommen sind ca. 400m bei Gaindorf (siehe Gewässerkarte). Zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr wird an der Stadthalle abgewogen. Die Preisverleihung und die Ehrung der Fischerkönige findet dann ab 15.00 Uhr statt. Alle Teilnehmer, die einen Fisch fangen, der in die Wertung kommt, erhalten einen Preis!

    Gegen 19.00 Uhr findet das Fischerfest 2010 seinen Ausklang.

    Â


    Â

  • Eisstockschießen 2009

    Eisstockschießen 2009

    Rueckspiel09_001

    Â

    Am vergangenen Samstag trafen sich die Vilsbiburger und die Ahamer Fischer in Aham auf der Vils um erstmalig einen Vergleichskampf im Eisstockschießen auszurichten. An einem herrlichen Wintertag fanden sich 38 Fischer ein. Jeweils 19 aus Aham und aus Vilsbiburg. Gespielt wurde auf 2 Gewinnspiele.

    Im Laufe des Spiels wurde schnell klar, daß die Vilsbiburger Amateure gegen die Ahamer Profis keine Chance hatten. Dennoch wurde es zwischenzeitlich knapp. Beim Stand von 9 zu 9 rettete Czemmel Werner seine Ahamer Kollegen vor einem Punktverlust, zum Leid vom Vilsbiburger Mannschaftsführer Reinhold Eberl, der nichts mehr entgegen setzten konnte. Der ausgespielte Schweinsbraten ging klar mit 2:0 an die Ahamer. Da noch etwas Zeit blieb wurde noch eine Maß Bier ausgespielt. Aber auch diese mussten die Vilsbiburger bezahlen.

    Anschließen traf man sich im Gasthaus Lerchenhof in Aham. Man einigte sich auf ein Rückspiel am Sonntag in Vilsbiburg.


    Die Vilsbiburger trafen sich mehrmals um zu trainieren, um nicht wieder so unterzugehen wie eine Woche zuvor in Aham. Gespielt wurde am Sonntag dann auf dem Tschambolai Weiher.

    Es begann, wie es in Aham aufgehört hatten. Die Ahamer gingen schnell mit 6:0 in Führung. Es schien als würde sich eine erneute Pleite für Vilsbiburg ankündigen. Doch das Training trug Früchte und nun kamen die Vilsbiburger immer besser ins Spiel und gaben von da an kein Spiel mehr ab. Mannschaftsführer Eberl sah eine wie im Rausch spielende Vilsbiburger Mannschaft. Jeder Schuß traf und gleichzeitig gelang den Ahamern gar nichts mehr. Letztendlich holten sich die Vilsbiburger ihren Schweinsbraten und die Maß Bier zurück.

    Weitere Bilder in der Bildergalerie: Aktuelles --> Stockschießen

    Â

  • Ergebnisse Hegefischen

    Ergebnisse Hegefischen:

    Â

    Erwachsen Jugend
    2012  2012
    2011  2011
    2010  2010
    2009 2009
    2008 2008
    2007 2007
    2006 2006
    2005 2005
    2004 2004
    2003 2003
    2002 2002
    2001 2001
    2000 2000
    1999 1999
    1998 1998
    1997 1997
    1996 1996
    1995 1995
    1994 1994
    1993 1993
    1992 1992
    1991 1991
    1990 1990


  • Abfischen

     

     

     

    Abfischen

    des Kreisfischereivereins Vilsbiburg e.V.

     

    Datum

    Ort

    Teilnehmer

    Wetter

    Temperatur

    Platzierung

     

    Einzel-gewicht

    Gesamtgewicht in Gramm

     

    08.10.1983

     

    Aham

     

    103

    +15° kurzzeitig sonnig ,nachmittags

    leichtes nieseln

    1.Kiesenbauer Sigi

    2.Schneider Willi

    3.Czemmel Matthias

    3090g

    3090g

    2680g

     

    30095

     

     

    05.10.1984

     

    Aham

     

    106

     

    +18° sonnig, schwach windig

    1.Schneider Willi

    2.Penzkofer Hermann

    3.Faltermeier Lorenz

    4435g

    3550g

    3495g

     

    51030

     

    12.10.1985

     

    Aham

     

    99

    +13° ganz bedeckt

    leichte Regenschauer

    1.Gneissinge Anton

    2.Pompe Erhard

    3.Schneider Willi

    7910g

    5990g

    5880g

     

    61410

     

    11.10.1986

     

    Aham

     

    144

    +16° vormittags bis Abend nässender

    Nebel, teilweise sonnig

    1.Aumann Franz

    2.Mader Lazlo

    3.Gerstmann Norbert

    6320g

    4165g

    3840g

     

    149820

     

    10.10.1987

     

    Aham

     

    125

    +22° früh Reif, sonnig

    1.Krompholz Erich

    2.Anger Franz

    3.Eberl Reinhold

    5930g

    2960g

    2370g

     

    30660

     

    08.10.1988

     

    Trauterfing

     

    77

    +11° teilweise sonnig, Regenschauer, teilweise mäßig bis türmischer Westwind

    1.Anger Franz

    2.Schreiber Günther

    3.Riemer Anton

    4220g

    3170g

    3020g

     

    26515

     

    14.10.1989

     

    Trauterfing

     

    82

    +16° sonnig

    am Abend Regenschauer

    1.Penzkofer Hermann

    2.Inkoferer Siegi

    3.Aumann Erich

    9340g

    7280g

    6750g

     

    68290

     

    13.10.1990

     

    Gerzen

     

    142

    +25° sonnig

    Früh- und Abendnebel

    1.Lechner Ludwig

    2.Tonkowski Helmut

    3.Braun Markus

    5450g

    3500g

    3150g

     

    53000

     

    12.10.1991

     

    Gerzen

     

    105

    +16° nassender Nebel,

    ab Mittag teilweise sonnig

    1.Maierthaler R

    2.Steiniger Hans

    3.Tonkowski Helmut.

    9700g

    5000g

    4900g

     

    74550

     

    10.10.1992

     

    Gerzen

     

    84

    +10° vormittags leichter Regen,

    ganz bedeckt

    1.Fölsner Klaus

    2.Landesberger Reiner

    3.Glas Hans

    5850g

    3750g

    3600

     

    50900

     

    09.10.1993

     

    Gerzen

     

    106

    +17° Frühnebel mit Reif,

    nachmittags leichter Regen

    1.Anger Franz

    2.Dietrich Karl

    3.Aumann Erich

    6000g

    5300g

    4000g

     

    59650

     

    08.10.1994

     

    Trauterfing

     

    107

    +6°  in der Früh Schneeregenschauer,

    ab Vormittag teilweise sonnig

     

    1.Zeitner Christian

    2.Winkler Manfred

    3.Auerhammer Eugen

    9350g

    3890g

    3120g

     

    41089

     

    14.10.1995

     

    Aham

     

    142

    +13° nässender Hochnebel

    1.Hofbauer Karl

    2.Lechner Ludwig

    3.Anger Franz

    9110g

    6870g

    4620g

     

    71165

     

    12.10.1996

     

    Trauterfing

     

    95

    +19°nässender Frühnebel,

    sonnig

    1.Hiller Günter

    2.Raab Franz

    3.Winkler Gerhard

    2860g

    1600g

    980

     

    7405

     

    11.10.1997

     

    Gerzen

     

    86

    +15° sonnig,

    abends Regen mit starken bis

    stürmischen Wind

    1.Lechner Ludwig

    2.Aumann Erich

    3.Aumann Franz

    3350g

    2870g

    2780g

     

    29840

     

    10.10.1998

     

    Aham

     

    110

    +16° teilweise sonnig.

    Nachmittags mäßige bis

    Starke Regenschauer

    1.Unterholzner Christian

    2.Winkler Rudolf

    3.Zeitner Christian

    15570g

    15360g

    11250g

     

    78005

     

    09.10.1999

     

    Vilsbiburg

     

    +15° starker Westwind,

    nachmittags teilweise sonnig

    1.Aumann Erich

    2.Eberl Reinhold

    3.Anger Franz

    7810g

    6985g

    6700g

     

    83675

     

    14.10.2000

     

    Trauterfing

     

    82

    +16° Nebel bis Mittag,

    dann sonnig,

    am Spätnachmittag Regentropfen

    1.Aumann Nico

    2.Lechner Ludwig

    3.Meinl Herbert

    6255g

    5710g

    5180g

     

    46339

     

    13.10.2001

     

    Gerzen

     

    +20° Frühnebel,

    sonnig

     

     

     

     

    12.10.2002

     

    Aham

     

    82

    +8°  den ganzen Tag leichter Nebel,

    nieseln mit Regenschauer

    1.Sturm Josef

    2.Eberl Reinhold

    3.Anger Franz

    5345g

    5295g

    4958g

     

    66814

     

    11.10.2003

     

    Trauterfing

     

    86

    +16°  ab Mittag sonnig.

    Starker Wind

    1.Aumann Nico

    2.Lechner Benedikt

    3.deRooiy Andreas

    8295g

    6815g

    5480g

     

    66956

     

    09.10.2004

     

    Gerzen

     

    96

    +14°  starker Regen

    ab 15.00 Uhr bewölkt

    1.Aumann Erich

    2.Geisler Manfred

    3.Eckinger Fritz

    19190g

    7665g

    6685g

     

    109868

    08.10.2005

    Aham

    140

    +21°, sonnig, sehr warm

    1.Gruber Walter

    2.Unterholzner Chr.

    3.Schmidl Michael

    38295g

    20680g

    5380g

    92985

    14.10.2006

    Trauterfing

    101

    +16° , sonnig, sehr windig

    1.Lechner Ludwig

    2.Aumann Nico

    3.Kapser Josef

    7555g

    6940g

    5890g

    45556

    13.10.2007

    Gerzen

    110

    +13°, leicht bewölkt

    1.Aumann Nico

    2.Jarosch Martin

    3.Höschl Manfred

    4756g

    3702g

    2202g

    25978g

    11.10.2008

    Aham

    112

    +14 °, nässender Frühnebel,

    Nachmittags:

    Hochnebel,windstill

    1.Hiller Günter

    2.Anger Franz

    3.Obermeier

    5980g

    5775g

    4922g

    86363g

    10.10.2009

    Trauterfing

    102

    +16°,anfangs wechselhaft mit sonnigen Abschnitten, ab 15.45 Uhr wolkenbruchartiger Regen

    1. Lechner Ludwig

    2. Jarosch Martin

    3. Liegl Tom

    14110g

    9545g

    6090g

    82645g

    09.10.2010

    Gerzen

    140

     +18°sonnig, starker Ostwind

    1.Hufnagel Berthold

    2.Glas Johann

    3.Maierthaler Richard

    5120g

    4526g

    3906g

    49566g

    08.10.2011

    Aham

    94

     +8°,regenschauer, wechselhaft

    1.Schmiedl Michael

    2.Kahner Robert

    3.Erl Christian

    7385g

    5910g

    5700g

    53287 g

    13.10.2012

    Trauterfing

    80

     

    +12° sonnig, leichter Wind

    1. Erl Christian

    2. Hiller Günter

    3. Rebmann Klaus

    5402g

    5316g

    4128g

     

    45056 g

    12.10.2013 Gerzen  90

     

    +15° sonnig, kalter Ostwind

    1. Erl Christian

    2. Vilsmeier Robert

    3. Czemmel Werner

    5848 g

    5502 g

    5026 g

     

    60412 g

    11.10.2014 Aham  138

     

    +16°, sonnig, später bewölkt

    1. Jarosch Martin

    2. Ecker Wolfgang

    3. Eberl Reinhold

    9085 g

    5260 g

    4786 g

     

    77171 g

    10.10.2015 Trauterfing          

    Statistik: Höckinger, Vilsbiburg,    Wetter bis1997: Döbler, Vilsbiburg

  • Stammtisch

    Am Freitag, 09.01.2009 ist wieder Fischerstammtisch!


    adlerknig_bffelmann3.jpg

    Beginn wie immer um 19.30 Uhr im Wirtshaus zur Bina in Binabiburg.
    Diesmal wird ein Film über Angeln in Nordnorwegen gezeigt.
  • Abfischen2008

    Abfischen

    Am Samstag, den 11.10.08 findet wieder das alljährliche Abfischen statt. Dieses Jahr wird in Aham von der "Blutmühle" in Neuhausen, bis unterhalb der Stegmühle gefischt.

    Das Einschreiben ist von 12 Uhr bis 13 Uhr im Gasthaus Lerchenhof in Aham. Die Startgebühr ist für Vereinsmitglieder frei, für Gastangler beträgt das Startgeld 10,00 Euro, Jugendliche Gastangler 5,00 Euro.

    Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Es gelten die allgemeinen Schonmaße und Schonzeiten. Für alle Fische ohne gesetzl. Schonmaß gelten 25 cm. Die Nase ist gesperrt!

    Abwiegen ab 17.00 Uhr am Gasthaus Lerchenhof. Die Preisverleihung dann ab ca. 18.00 Uhr.

    Auf zahlreiche Teilnahme freut sich die Vorstandschaft des KFV Vilsbiburg.

  • Abfischen2011

    Abfischen 2011

    Am Samstag, den 08.10.11 findet wieder das alljährliche Abfischen statt. Dieses Jahr wird in Aham von der "Blutmühle" in Neuhausen, bis unterhalb der Stegmühle gefischt.

    Drucken

    Das Einschreiben ist von 12 Uhr bis 13 Uhr im Gasthaus Lerchenhof in Aham. Die Startgebühr ist für Vereinsmitglieder frei,  für Gastangler beträgt das Startgeld 10,00 Euro, Jugendliche Gastangler 5,00 Euro.

    Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Es gelten die allgemeinen Schonmaße und Schonzeiten. Für alle Fische ohne gesetzl. Schonmaß gelten 25 cm. Die Nase ist gesperrt!

    Abwiegen ab 17.00 Uhr am Gasthaus Lerchenhof. Die Preisverleihung dann ab ca. 18.00 Uhr.

    Auf zahlreiche Teilnahme freut sich die Vorstandschaft des KFV Vilsbiburg.

  • Niederbayrische Castingmeisterschaft


    Jugendgruppe des KFV Vilsbiburg gewinnt

    Niederbayrische Castingmeisterschaft am 23.05.2009 in Ettling!

    Â

    v.l.: Karl Hofbauer, Sonja Hofbauer, Johann Maier, Andreas Hiller, Tom Liegl

    Â

    Das monatelange Training hat sich bezahlt gemacht. Wir konnten uns bei der Niederbayrischen Castingmeisterschaft in Ettling in der Einzelwertung den 2. Platz durch Andreas Hiller und den 3. Platz durch Johann Maier sichern. Es wurden drei Durchgänge geworfen. Im ersten Durchgang wurde auf die Arnsbergscheibe (Zielwerfen aus unterschiedlichen Entfernungen) geworfen, im Zweiten auf die Skischscheibe (aus einer Entfernung von 10 bis 18 Meter) und im dritten Durchgang wurde ein Castingweitwurf gemacht. Mit den tollen Einzelergebnissen konnte man sich in der Manschaftswertung den 1. Platz sichern. Die Jugendwarte Thomas Liegl und Karl Hofbauer sind Stolz auf das prächtige Ergebnis.

  • Bayerisches Koenigsfischen

    Bayrisches Königsfischen von 17. - 19.07.2009 in Murnau

    Â

    Im vergangenen Jahr konnte sich die Vilsbiburger Jugendgruppe durch den Gewinn der Niederbayrischen Meisterschaft die Teilnahme am Bayereischen Königsfischen in Murnau sichern. Das Event wurde in vier Disziplinen ausgetragen. Zum ersten der Castingwettbewerb, bei dem es Punkte für Zielwerfen und Weitwerfen gab. Als zweite Disziplin mussten sich die Jugendlichen in Fisch und Pflanzenkunde messen. Hier mussten die richtigen Arten anhand von Dias bestimmt werden. In der dritten Disziplin wurde das Knotenbinden bewertet. Bewertungskriterien waren Sauberkeit und Reißfestigkeit des Knotens. Als letzte Disziplin wurde das Fischen bewertet.


    DSC00179

    v.l.: Andi Hiller, Sonja Hofbauer, Karl Hofbauer, Johann Maier, Sebastian Hofbauer, Thomas Liegl

    Â

    DSC02244DSC00161

    DSC00166 DSC00169

    DSC00173 DSC00177

    Leider sind nur Fotos vom Casting vorhanden, da die Jugendwarte bei den anderen Wettkämpfen nicht anwesend sein durften.


  • Jugendzeltlager2010

    Jugendzeltlager von 16. bis 18.07.2010 bei der Stegmühle in Aham

    Â

    IMG_1854

    Â

    Das Zeltlager war heuer mit 12 Jugendfischer und Jugendfischerinnen nicht ganz so gut besucht wie in den letzten Jahren, da einige wegen Krankheit und Abschlussfahrten abgesagt hatten. Es war aber wie jedes Jahr unser Highlight. Es wurden viele verschiedene Fischarten gefangen und die Jungs und Mädls hatten wieder ihren vollen Spaß am ganzen Verlauf. Unsere Köche, Maria Hofbauer und Roswitha Dietl gaben wieder ihr bestes und versorgten uns wieder hervorragend. Bei diesem Punkt wollen wir, Tom und Karl uns auch bei allen anderen Helfern wieder herzlich bedanken, die uns beim Auf- und Abbau wieder beistanden.

    Â

     DSC00282    DSC00287

    Â

    IMG_1829    IMG_1830

    Â

    IMG_1842    DSC00269_klein

    Â


    Â

    Â


  • Fischerstammtisch

    Ab September findet wieder an jedem 2.Freitag im Monat der Fischerstammtisch statt.

    Am Kommenden Freitag, den 12. September treffen wir uns wieder beim Alfred im Wirtshaus zur Bina in Binabiburg. Beginn ist 19.30 Uhr.

    Eingeladen ist natürlich jeder!

    Diesen Freitag gibt es einen Film über das Barramundi Fischen im australischen Outback.

    Da es immer schwieriger wird neue Filme aufzutreiben, bitte ich alle, zuhause in ihren Archiven zu kramen, ob sich nicht doch der Eine oder Andere sehensewerte Anglerfilm findet. Auch ältere Aufnahmen oder Dia Vorträge kann man herzeigen.

    Ich freu mich schon wieder auf die "Stammtischzeit" und hoffe auf regen Zuspruch.

    Martin Jarosch, 1.Vorstand

  • Ergebnis Erwachsen08

    Platz Gewicht Name Verein
    1 9500 Zeitner Christian Dingolfing
    2 7410 Raab Franz Simbach
    3 7030 Bihler Peter Vilsbiburg
    4 5535 Obermeier Franz Dingolfing
    5 4304 Aumann Erich Vilsbiburg
    6 4192 Grebhardt Michael Vilsbiburg
    7 3940 Hainer Georg Dorfen
    8 3786 Westermeier Andreas Frontenhausen
    9 3738 Kohler Paul Vilsbiburg
    10 3622 Meinl Herbert Vilsbiburg
    11 3602 Eckinger Fritz Vilsbiburg
    12 3518 Anger Franz Mühldorf
    13 3410 Steiner Anton Moosburg
    14 3204 Eckinger Tobias Vilsbiburg
    15 3182 Frischmann Karl Vilsbiburg
    16 3168 Golsch Andreas Landshut
    17 2962 Seidel Albert Vilsbiburg
    18 2930 Krompholz Erich Vilsbiburg
    19 2900 Gruber Walter Vilsbiburg
    20 2500 Limmer Max Dingolfing
    21 2416 Hofbauer Karl Vilsbiburg
    22 2346 Kahner Robert Göging
    23 2346 Thiel Reinhold Vilsbiburg
    24 2314 Lechner Bene Vilsbiburg
    25 2258 Lechner Ludwig Vilsbiburg
    26 2230 Rebmann Klaus Vilsbiburg
    27 2022 Winkler Michael Vilsbiburg
    28 1996 Königbauer Hermann Geisenhausen
    29 1960 Huber Martin Vilsbiburg
    30 1946 Metzger Didi Vilsbiburg
    31 1770 Senftl Otto o.V.
    32 1762 Krompholz Jürgen Vilsbiburg
    33 1712 Reithmayer Rainer Vilsbiburg
    34 1686 Ragner Johannes Vilsbiburg
    35 1644 Schneider Karl Vilsbiburg
    36 1560 Hofbauer Sebastian Vilsbiburg
    37 1314 Jarosch Martin Vilsbiburg
    38 1256 Eitelböß Sascha Vilsbiburg
    39 1232 Steiner Matthias Moosburg
    40 1176 Hiller Karlheinz Vilsbiburg
    41 1174 Goetzke Bruno Landshut
    42 1150 Sperl Harald Eching
    43 1094 Höckinger Paul Vilsbiburg
    44 1058 Steiger Daniel Landshut
    45 1042 Hilgers Armin Vilsbiburg
    46 966 Glas Hans Vilsbiburg
    47 930 Holzinger Josef Vilsbiburg
    48 914 Heider Martin Vilsbiburg
    49 870 Winkler Manfred Vilsbiburg
    50 762 Reuter Josef Landshut
    51 744 Eberl Reinhold Vilsbiburg
    52 736 Schneider Willi Vilsbiburg
    53 724 Ortlieb Manfred Vilsbiburg
    54 720 Ellinger Andreas Vilsbiburg
    55 716 Oberndorfer Georg Vilsbiburg
    56 694 Huber Horst Vilsbiburg
    57 684 Golsch Manfred Landshut
    58 684 Schachtner Richard Vilsbiburg
    59 628 Sievert Maxi Vilsbiburg
    60 580 Nebauer Günter Vilsbiburg
    61 548 Fölsner Andreas Neustadt
    62 530 Dangl Günter Vilsbiburg
    63 406 Holzner Hermann Vilsbiburg
    64 386 Parstorfer Roland Vilsbiburg
    65 372 Plomer Christian Vilsbiburg
    66 368 Zehentbauer Peter Vilsbiburg
    67 356 Hilgers Rainer Vilsbiburg
    68 342 Hiller Günter Vilsbiburg
    69 292 Winkler Theo Mühldorf
    70 284 Abtmeier Heinrich Simbach
    71 260 Steinbrecher Robert o.V.
    72 218 Schwarzensteiner Manfred Vilsbiburg
    73 202 Werner Christian Landshut
    74 200 Linner Anton Kronwinkel
  • Ergebnis Jugend 08

    Platz Gewicht Name Verein
    1 5940 Hiller Andi Vilsbiburg
    2 4844 Maier Lukas Vilsbiburg
    3 4096 Pitz Rainer Vilsbiburg
    4 3030 Hiller Simon Vilsbiburg
    5 2748 Maier Johann Vilsbiburg
    6 2052 Föckersperger Stefan Velden
    7 1528 Grünhager Maxi Gangkofen
    8 1294 Diesenbacher Marina Vilsbiburg
    9 1146 Lanzinger Martin Vilsbiburg
    10 1016 Winkler Florian Vilsbiburg
    11 992 Sirtl Georg Gangkofen
    12 622 Sievert Florian Landshut
    13 576 Höckinger Michael Vilsbiburg
    14 568 Buchner Verena o.V.
    15 552 Diesenbacher Melanie Vilsbiburg
    16 540 Rott Daniel Vilsbiburg
    17 472 Höschl Christoph Vilsbiburg
    18 452 Plomer Christian Landshut
    19 414 Tomforde Christian o.V.
    20 212 Buchner Florian o.V.
    21 178 Matuszewaski Dominik o.V.
    22 138 Steiger Daniel Landshut
    23 96 Hofbauer Sonja Vilsbiburg
    24 90 Diesenbacher Lukas o.V.
    Gesamt:
    33596 Gramm
  • Ergebnis Fischerfest 08

    Michael Grebhardt ist neuer Fischerkönig!

    Michael Grebhardt konnte einen 3552g schweren Karpfen fangen und löste Benedikt Lechner als Fischerkönig ab.

    v.L.Christian Zeitner(Sieger Gesamtwertung), Bürgermeister Helmut Haider, Michael Grebhard (Fischerkönig), Lukas Maier (Jugendfischerkönig), Martin Jarosch (1.Vorsitzender)

    Am zweiten Maiwochenende fand das Frühlings und Fischerfest in der Stadthalle Vilsbiburg statt. Bei herrlichem Frühsommerwetter war das Fest sehr gut besucht und es konnten sich alle Besucher ihren Steckerlfische schmecken lassen. Auch dieses Jahr waren die Fische hervorragend gegrillt! Auch das gute Weideneder Bier hat sehr gut geschmeckt.

    Am Samstag fand das Jugendkönisfischen zwischen Streinweinmühle und Wackerbauermühle statt. Gefischt wurde zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr. Es beteiligten sich 55 Jungangerinnen und Jungangler, die ingesamt 33.596 Gramm Fische fangen konnten.Jugendfischerkönig wurde Lukas Maier mit einem Karpfen von 4844 Gramm.

    Ergebnis Jugend

    Am Sonntag zwischen 7.00 Uhr und 12.00 Uhr angelten die Erwachsenen. Hier wurde im Bereich zwischen Wolferdinger Brücke und der Mühle Lichtenburg gefischt. Insgesamt waren 188 Angler am Wasser, von denen 74 erfolgreich waren. Insgesamt konnten sie 143 kg Fische fangen. Fischerkönig wurde Grebhardt Michael mit einem Karpfen von 3552 Gramm.

    Ergebnis Erwachsene

  • Fischerfest 2008

    Das Fischerfest findet vom 09. bis 11.05.2008 in der Stadthalle Vilsbiburg statt.

    Gefischt wird am Sonntag, den 11.05.08 von 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr.Das Einschreiben ist von 05.30 Uhr bis 07.00 Uhr in der Stadthalle in Vilsbiburg. Wie jedes Jahr gibt es für alle Teilnehmer eine kostenlose Gulaschsuppe! Richtlinien

    Für das Hegefischen ist die Gewässerstrecke von der Brücke bei Wolferding bis zur Mühle Lichtenburg, ca. 2km unterhalb Vilsbiburg freigegeben. Ausgenommen ist nur ein Stück Privatwasser bei Gaindorf. Gewässerstrecke

    Das Jugendkönigsfischen findet am Samstag, den 10.05. statt. Einschreiben ist ab 12.00 Uhr in der Stadthalle. Gefischt wird von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Gefischt wird von der Streinweinmühle, ca. 1,5km oberhalb Vilsbiburg bis unterhalb der Mühle beim Wackerbauer. Die Grenzen sind jeweils durch Schilder gekennzeichnet.



  • Weiher Alteberspoint

    Weiher bei Alteberspoint (nur für Vereinsmitglieder)

    Strecke 1

    Strecke 2

     

    Kleine Vils

    Tschambolaia:

     

    Drucken

     

    Fangbestimmungen:

    Jeder Karteninhaber muss die gültigen Richtlinien des Vereins am Wasser vorzeigen können. Gefangene Fische sind sofort einzutragen.

    Fangbeschränkung Jahreskarte:

    - Wöchentlich 1 Hecht oder 1 Zander und 3 Karpfen und 3 Schleien.

    - Ansonsten täglich 7 Friedfische. Giebel und Karauschen haben keine Beschränkung.

    - Salmoniden 1 St. pro Tag und maximal 3 pro Woche

     

     

    Fangbeschränkung Tageskarte:

    - 1 Hecht oder 1 Zander, 1 Salmonide, 1 Karpfen, 1 Schleie,

    - Ansonsten noch 7 Friedfische. Giebel und Karauschen haben keine Beschränkung.

     

    Allgemein:

    Das Angeln ist mit 2 Handangeln, bestückt mit je einem Haken auf Friedfische, oder mit einer Handangel auf Friedfische und einer Handangel auf Raubfische gestattet. Köderfischrute wird als 2. Rute angesehen.

    Jugendfischereischeininhaber mit Pate: mit einer Handangel auf Fried- oder Raubfische.

    Futtermenge: Maximal 1 Liter Trockenfutter je Angeltag, davon nicht mehr als 100g Weichmais.Boilies, Hundefutter und Partikelköder (Weizen, Tigernüsse o. ä.) sind mit Rücksicht auf die Wasserqualität verboten.

     

    Parken ist nur auf dem Parkplatz erlaubt!

     

     

    Fischart

    Schonzeit

    Schonmaße

    Hecht

    15.02. bis 30.04

    50 cm

    Zander

    15.02. bis 30.04

    50 cm

    Karpfen

    keine

    35 cm

    Schleie

    keine

    30 cm

    Nase

    01.03. bis 30.04.

    38 cm

    Barbe

    01.05. bis 15.06.

    40 cm

    Rutte

    keine

    35 cm

    Aal

    keine

    50 cm

    Aitel

    keine

    kein

    Bachforelle

    01.10. bis 28.02.

    26 cm

    Regenbogenforelle

    15.12. bis 15.04.

    26 cm

    Waller

    keine

    kein

    Schneider

    ganzjährig

     

    Edelkrebs m/w ist ganzjährig geschont

     

  • Hecht122

    Florian Winkler fängt Hecht mit 1m22!


    flos_hecht_27_klein.jpg

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â

    Einen Traumhecht konnte kürzlich Florian Winkler an seiner Hausstrecke an der Vils in Aham fangen.

    Diese Hechtdame hatte eine Länge von 1,22 m und brachte ein Gewicht von gut 23 Pfund auf die Waage.

    Als Köder bot er ein handlanges, totes Rotauge auf Grund an.

    Dass der Jungfischer beim Drill ins Wasser steigen musste, um den Giganten aus dem Seerosenfeld zu bergen, machte für Florian den Fang noch attraktiver.

    Die Kunde von dem spektakulären Fang verbreitete sich wie ein Lauffeuer, so dass sich schnell eine stattliche Anzahl von Bewunderern und Gratulanten einfand. Mit einem Freibier vom glücklichen Petrijünger wurde dessen Erfolg gebührend gewürdigt.

    Â

    Petri Heil an Florian!

  • Jugendschulungen_alt

    Am 25.10.08 trafen wir uns zur letzten Praktischen Schulung am Wasser. Wir bereiteten verschiedene Futtermischungen vor. Zum beispiel wie mit wenig Geld und aufwand eine fängige Futtermischung zubereitet wird. Anhand eines Aquariums konnten die Jungfischer beobachten wie die Mischung unter Wasser reagiert. Anschließend legten wir die Manschaft für das Bayrische Königsfischen fest, und gingen dann zum gemütlichen teil des Fischens über. Es wurde ein Karpfen eine Brachse etliche Lauben ein Hecht mit ca.55cm und einer mit 35cm gefangen.

    Weitere Bilder von der Jugendschulung findet ihr hier.

    Â

    r0010705

    Die nächste Schulung:

    22.11.2008: Beginn 14.00 Uhr:

    Theorieschulung im Gasthaus Köck in Gerzen


    Bitte sprecht diese Termine mit euren Eltern ab. Selbstverständlich sind für alle Schulungen am Wasser Geräte und Köder von den Teilnehmern mitzubringen.

    Â

    Anmeldung bitte bei:

    Thomas Liegl, Harpolden 18, 84546 Egglkofen, Tel.: 08639/708874,

    oder bei

    Karl Hofbauer, Bräufeld 16, 84168 Aham, Tel.: 08744/1480

    Â

    Â

    Â

    Â

    Â


  • Jugendschulungen2010

    Jugendschulung am 13. März 2010 an der kleinen Vils.


    Am Samstag, den 13. März 2010 trafen wir uns, zur ersten Schulung mit der Jugendgruppe an der kleinen Vils in Lichtenhaag. Die Schulung war mit 14 Jugendlichen trotz kalter Witterrung gut besucht. Ziel war es mit dem Umgang von Spinnruten und Boloruten auf Forellen zu angeln. Mit fünf freiwilligen Helfern aus dem Verein konnten wir kleinere Gruppen bilden um genauer auf die Jugendlichen eingehen zu können. Das Ergebnis war, dass trotz schlechter Witterung, neun Forellen und ein Aitel gefangen werden konnten. Die Jugendwarte Tom und Karl bedanken sich an dieser Stelle noch einmal bei Martl, Flo, Günter, Martin und natürlich bei Waitler Mane.

    Â

      DSC00255_klein   DSC00256_klein

      DSC00259_klein2   DSC00258_klein

    Bild0102Bild0101
    Bild0104R0018350
    R0018352R0018353
    R0018357R0018361
    R0018358

    Â

  • Jugendschulungen2009

    Jugendschulung am  21. 11. 2009

    Â

    Thema der letzten Schulung: diverse Angelgeräte selber bauen. In der genannten Schulung wurde gezeigt, wie man mit wenig Kosten und wenig Aufwand hervorragende Blinker und Schwimmer in jeder Größenordnung herstellen kann. Sportwart, Forster Flo und 1. Gewässerwart, Eberl Reinhold unterstützten uns bei dieser Arbeit, so dass jeder Jugendfischer Blinker und Schwimmer selber herstellen konnte. Der Nachmittag verging wie im flug und die Jungs hatten sehr viel Spaß daran, wie man auf den folgenden Bildern sehen kann. Die Jugendwarte Tom und Karl bedanken sich hiermit noch einmal bei Reinhold und Flo für den gelungenen Nachmittag.

    Â

    DSC00237 DSC00238

    Â

    DSC00240 DSC00242

    Â

    DSC00243

    Â

    Â

    Jugendschulung am 04.04.2009

    Am 04. April kamen wir zur 2. Schulung am Balkspitz zusammen. Es konnten einige Rotaugen und ein paar Brachsen gelandet werden. Andreas B. hatte einen kurzen Drill mit einem Karpfen den er aber leider nicht landen konnte. Aber wie auf den Bildern zu sehen ist war das Abendessen bei einigen gerettet.

    Â

    dsc00136 dsc00137

    dsc00138dsc00139

    dsc00140 dsc00141

    Jugendschulung am 14.03.2009

    Am 14. März 2009 trafen wir uns beim Binawirth zur ersten Schulung. Werner Adolf gab einen Schnupperkurs zur Vorbereitung für die Fischerprüfung. Am Ende wurden noch Prüfungsfragen aus der letzten Fischerprüfung  ausgeteilt die von den Schülern hervorragend bewältigt wurden. Werner Adolf übergab uns noch einiges an Lehrmaterialien für das wir uns auf diesem Weg noch einmal bedanken wollen.

    Â

    dsc00130

    Â

    Jugendschulung am 25.10.2008

    Am 25.10.08 trafen wir uns zur letzten Praktischen Schulung am Wasser. Wir bereiteten verschiedene Futtermischungen vor. Zum beispiel wie mit wenig Geld und aufwand eine fängige Futtermischung zubereitet wird. Anhand eines Aquariums konnten die Jungfischer beobachten wie die Mischung unter Wasser reagiert. Anschließend legten wir die Manschaft für das Bayrische Königsfischen fest, und gingen dann zum gemütlichen teil des Fischens über. Es wurde ein Karpfen eine Brachse etliche Lauben ein Hecht mit ca.55cm und einer mit 35cm gefangen.

    Weitere Bilder von der Jugendschulung findet ihr hier.

    Â

    r0010705

    Â


  • Willkommen bei Kreisfischerverein Vilsbiburg e.V.

    Als erster Vorstand des Kreisfischereivereins Vilsbibug e.V. möchte ich Sie auf der neu gestallteten Homepage recht herzlich begrüßen!

    Der Kreisfischereiverein Vilsbiburg bietet derzeit ca. 820 Mitgliedern die Möglichkeit ihr Hobby an ca. 20 km Vils und an zwei Seen mit je ca. 1ha Wasserfläche auszuüben.

    Der Verein wurde bereits im Jahr 1847 gegründet. Er zeichnet sich durch seine lange Tradition und durch seine zahlreichen aktiven Mitglieder aus. Die Hauptaufgabe des Vereins ist die Hege und Pflege der Natur, insbesondere die Erhaltung der Gewässer in ihrem natürlichen Zustand und ihrer Ursprünglichkeit mit ihrem Fischbestand zum Wohl der Allgemeinheit.

     

    Petri Heil!


    Martin Jarosch,

    1.Vorstand, Kreisfischereiverein Vilsbiburg e.V.